Boystown feiert Geburtstag

Boystown feiert Geburtstag
In diesem Jahr feiert die Initiative „Boystown“ ihr 40-jähriges Bestehen. So lange schon währt die Verbundenheit der Gemeinde St. Hubertus in Neuss-Reuschenberg mit dem Waisenheim Boystown in Kerala/Indien.
 
Sie geht zurück auf die Verbindung von Diakon Aloys Gehrmann zu Bischof Jakob Thoomkuzy in Mananthavady im südindischen Kerala. In den siebziger Jahren entwickelte sich eine Partnerschaft zwischen der Neusser Pfarre und einem im Aufbau befindlichen Heim für Waisenkinder und Kinder aus zerrütteten Verhältnissen. Bischof Jakob konnte einige Lehmhütten mit entsprechendem Grund und Boden, etwa 10 km von Mananthavady entfernt gelegen, erwerben und mit primitiven Mitteln dort ein Kinderheim einrichten.

Die Spenden von treuen Dauerspendern und gelegentliche Spenden und Überschüsse aus vielen Aktivitäten der Neusser Gemeinde sichern bis zum heutigen Tage eine kontinuierliche Unterstützung des Projektes. Über die Jahre hinweg wurden mehr als 300.000 Euro an Spenden gesammelt. Mehr als zwei Jahrzehnte lang kümmerte sich Franz Bellenberg um die Pflege der Verbindung, inzwischen ist Dr. Michael Dörr für das Projekt verantwortlich.
 
Mehr Informationen im Internet unter www.boystown.de.