Die jüngste Kirchenlehrerin kommt nach Neuss

Die Reliquien der Hl. Therese von Lisieux kommen nach Neuss in die Anbetungskirche St. Sebastian in der Innenstadt. Der Reliquienschrein wird am 13. Mai 2008 von ca. 11:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr zur Verehrung aufgestellt.

Einer der höchsten Auszeichnungen für einen Heiligen ist es zum Kirchenlehrer erhoben zu werden. Es gibt davon nur 33. und die jüngste ist die Hl. Therese von Lisieux. Ihr „Kleiner Weg" der Liebe ist so universal und anwendbar für unser Leben. Therese schreibt einige Wochen vor ihrem Tod: „Ich fühle, daß meine Sendung beginnen wird: meine Sendung zu lehren, den lieben Gott so zu lieben, wie ich Ihn liebe, den Seelen meinen kleinen Weg zu zeigen.“