Erzbistum Köln bedankt sich bei ehrenamtlichen Helfern

Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn engagieren sich derzeit mehr als 20.000 Helfer ehrenamtlich für Flüchtlinge. Diesen Menschen möchte das Erzbistum Köln am 19. März 2016 im Rahmen eines so genannten „Geistlichen Tages“ im Kölner Maternushaus Danke sagen. Mit Hilfe verschiedener spiritueller Angebote sollen die Teilnehmer Gelegenheit bekommen, ihre bisherige Arbeit zu reflektieren und sich für kommende Aufgaben zu stärken. Dabei ist auch der Austausch mit Gleichgesinnten ein wesentliches Element des Tages. Zum Auftakt der Veranstaltung gibt es um 10 Uhr eine Wortgottesfeier in St. Gereon unter der Leitung von Kardinal Rainer Maria Woelki. Im Anschluss gibt Weihbischof Ansgar Puff den Ehrenamtlichen einige geistliche Impulse mit auf den Weg.
 
Am Nachmittag können die Besucher je nach Interesse zwischen 17 verschiedenen Workshops auswählen. Die Themen der Arbeitsgruppen reichen von Bibelgesprächen über meditative und kreative Angebote bis hin zu Fragen und Antworten rund um den interreligiösen Dialog.
 
Interessierte können sich noch bis zum 13. März kostenfrei per Mail an Waltraud.riem@erzbistum-koeln.de anmelden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.aktion-neue-nachbarn.de/geistlicher-tag/.