Kinder ... wie die Zeit vergeht!

Die kath. Kindertagesstätte St. Cyriakus in Grimlinghausen feiert ihr 125 jähriges Bestehen am Sonntag, den 21. Juni 2009. Mit einem Festgottesdienst in der Kirche um 10 Uhr beginnt die Feier. Anschließend gibt es ein buntes Programm auf dem Gelände der Kindertagesstätte.

Zur Geschichte der Einrichtung: Gegründet wurde die Kindertagesstätte am 16.06.1884 durch die Schwestern des Ordens „Arme Dienstmägde Jesu Christi“ – auch nach ihrem Entstehungsort „Dernbacher Schwestern“ genannt.
Ursprünglich war eine Niederlassung seit 1862 in Uedesheim mit Krankenpflege und einer „Bewahrschule“. Durch den so genannten „Kulturkampf“, seit 1875, durften Ordensleute nicht mehr in der Erziehung tätig sein. So gelangten die Schwestern durch den Einsatz von Pastor Hüsen in das durch drückende Armut und wirtschaftliche Not stark belastete Dorf Grimlinghausen und eröffneten einen Kranken- und Ambulanzraum. Als dann ab 1883 auch alte Leute zur Pflege aufgenommen und das Haus vergrößert wurde, lebten Kinder und Senioren bis 1964 „unter einem Dach“. Seit 1964 hat die Kindertagesstätte St. Cyriakus die Räume eines freistehendes Gebäudes mit eigener (inzwischen großzügiger) Außenanlage unmittelbar hinter der Kirche St. Cyriakus bezogen.
Durch Veränderungen in der Gesetzgebung rund um die Bildung der Kinder in Deutschland haben sich die Angebote und Arbeitsabläufe erheblich geändert. Inzwischen werden ca. 70 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt in drei Gruppen betreut. Die Eltern wählen zwischen Betreuungszeiten von bis zu 25 Stunden, 35 Stunden oder 45 Stunden. Die z. Z. neun angestellten pädagogischen Kräfte betreuen, pflegen und fördern die Kinder in Erziehungspartnerschaft mit den Eltern. Grundlage ist nicht nur das Kinderbildungsgesetz, sonders ebenfalls die daraus resultierende Bildungsvereinbarung.
Bei all den Neuerungen ist jedoch eines gleich geblieben: Die Kinder und der soziale, freundliche Umgang miteinander stehen im Mittelpunkt.

Dies soll also am 21.06.2009 ausgiebig gefeiert werden. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.