Kolpingsfamilie Grevenbroich ist sehr aktiv

Die Kolpingsfamilie Grevenbroich hat ihr neues Programm vorgelegt. Die Palette reicht vom Vortragsabend über einen Familientag bis zur Vesper.

Eine Vortragsveranstaltung mit dem Thema „Zölibat: Der Ursprung, Ist der Zölibat noch zeitgemäß?“ mit Diakon Albert Striet beginnt am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde St. Georg in Elfgen. Ein Familientag im Zisterzienser-Kloster Langwaden ist am Samstag, 20. November, ab 16 Uhr geplant. Nach einer Führung durch Frater Aelred stehen der Besuch der Vesper und ein gemeinsames Gänseessen in der Klosterschenke auf dem Programm. Information und Anmeldung bei Willy Cremer unter Telefon (0 21 81) 6 18 81. 

Den Kolping-Gedenktag begehen die Mitglieder aus dem Seelsorgebereich "Elsbach/Erft" und ihre Freunde am Freitag, 3. Dezember, ab 18.30 Uhr mit einer Vesper in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Grevenbroich. Anschließend nimmt das traditionelle Weckmann-Essen mit Jahresrückblick im Pfarrsaal seinen Lauf.