Wevelinghoven: Glocken von St. Martinus begrüßen das neue Jahr

Zum zweiten Mal wird das neue Jahr in der Gemeinde St. Martinus in Wevelingoven zu Silvester mit Glockengeläut statt mit Böllern begrüßt. Die Kirche öffnet am Freitag, 31. Dezember, um 23.30 Uhr zum Gebet. Um 23.45 Uhr beginnt eine Andacht mit eucharistischem Segen. Nach dem zwölften Glockenschlag erklingt beim Klang aller Glocken das „Te Deum“ (Großer Gott, wir loben dich). „Die Glocken sollen in der böllerfreien Stille der Silvesternacht ein Zeichen des Vertrauens und der Hoffnung sein, dass Gott uns in jeder Situation des Lebens nahe ist“, so der Liturgiekreis.