100 Jahre Heilige Dreikönige Neuss

100 Jahre Heilige Dreikönige Neuss
Die Gemeinde Heilige Dreikönige in Neuss feiert ihr 100jähriges Bestehen. Am 1. November 1911 zelebrierte Pfarrer Geller die erste Heilige Messe in der Dreikönigenkirche und mit diesem Zeitpunkt wurde das „Pfarrrektorat“ durch Abtrennung von der Gemeinde St. Quirin begründet.

Nachdem das gesamte Jahr 2011 schon im Zeichen des Jubiläums stand – unter anderem gab es eine Predigtreihe – besuchte nun zum Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten Erzbischof Joachim Kardinal Meisner die Gemeinde. Er stand dem Festhochamt am Sonntagmorgen vor, das vom Kirchenchor und einem Bläserensemble musikalisch gestaltet wurde. Hunderte von Pfarrangehörigen waren zusammengekommen und auch Primizianten und ehemalige Priester und Diakone der Gemeinde. In Anlehnung an die Legende vom „vierten König“ rief Kardinal Meisner den Gläubigen zu, sie alle seien der vierte König; und wie dieser hätten sie Gott gefunden, schon vor Bethlehem.

Nach dem Gottesdienst war die Festgemeinde zu einer Begegnung in der Aula der Maximilian-Kolbe-Hauptschule eingeladen – das neue Pfarrheim, in dem die Gemeinde ihr Jubiläum gerne gefeiert hätte, wird erst noch gebaut.

Festschrift

Eine 120-seitige Festschrift mit rund 200 Bildern und vielen Artikeln aus 100 Jahren Hl. Dreikönige ist in der Dreikönigenbü¬cherei erhältlich. Der Preis beträgt 4,00 €, für 3 Exemplare 10,00 €.

Ausstellung in der Sparkasse Neuss
Noch bis zum 12. November ist in der Sparkasse Neuss (Oberstraße) eine Ausstellung zu sehen, die unter der wissenschaftlichen Leitung von Museumsdirektor a.D. Dr. Max Tauch eine Dokumentation der Geschichte in Bild, Schrift und Exponaten zeigt. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 08.30 – 16.00 Uhr, Donnerstag 08.30 – 18.00 Uhr und Samstag 09.30 – 12.30 Uhr.