Akute Hungersnot in Burundi - Wer hilft?

Akute Hungersnot in Burundi - Wer hilft?
In Ostafrika bahnt sich eine Hungerkatastrophe verheerenden Ausmaßes an. Erst am 11. April berichtete die ARD in einer Extra-Ausgabe des Weltspiegels darüber. Auch das Land Burundi, das seit über 50 Jahren von Neussern aktiv unterstützt wird, ist betroffen. Schon im dritten Jahr in Folge sind die dringend notwendigen Regenzeiten ausgeblieben oder viel zu gering ausgefallen.
 
Doch nicht nur die anhaltende Dürre verursacht Hunger: Krieg und Gewalt verhindern in Burundi, dass Ernten eingefahren werden. In großen Teilen des Landes herrscht deshalb bereits eine akute Hungersnot. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass sich die Situation in der Region in den nächsten Monaten weiter zuspitzen wird.
 
Für die Menschen vor Ort ist die Situation bereits jetzt dramatisch.
 
Deshalb sind die Menschen in Burundi auf ausländische Lebensmittelunterstützung angewiesen. Die Aktionspartnerschaft Neuss hilft Burundi, zu denen die Neusser Augustinerinnen, das Burundi Komitee, die Stiftung der Neusser Augustinerinnen – Cor unum und  die St. Augustinus-Kliniken gehören, rufen zur Akuthilfe über Spenden auf. Bereits in der vergangenen Woche wurden Gelder, die bei der Netzwerkveranstaltung „Was gibt´s Neuss“ gespendet wurden, direkt an die Partnerorden in Burundi weitergeleitet. Allein an den ersten beiden Tagen der Akuthilfe konnten seitens der Ordensschwestern in Burundi über 2.000 Menschen mit Musalak (einer Mischung aus Milchpulver, Hirse, Mais, Zucker und Soja) versorgt werden. Das Johanna-Etienne-Krankenhaus spendete als Pate eines burundischen Krankenhauses 2.000 Euro, die ebenfalls direkt auf den Weg gebracht wurden, um in der Hungersnot zu helfen. An den Ostertagen geht es weiter – die Aktionspartner aus Neuss und die Partnerorden in Burundi sorgen dafür, dass jeder Cent dort ankommt, wo er benötigt wird.

Doch auch Ihre Hilfe ist gefragt! Helfen Sie mit einer Spende, die Not da zu lindern, wo es möglich ist:

Spendenkonto der St. Augustinus-Kliniken gGmbH
bei der Sparkasse Neuss
DE35 3055 0000 0093 5088 69
Stichwort: Akute Burundihilfe
(Spendenbescheinigungen werden bei Adressangabe ausgestellt)
 
Aktuelle Informationen, Fotos und Videos finden Sie hier:

https://www.facebook.com/neuss.hilft.burundi/

www.neuss-hilft-burundi.de