Alte Musik: Großes Festival im Kloster Knechtsteden

Hermann Max leitet das Alte-Musik-Festival.
Hermann Max leitet das Alte-Musik-Festival.
„Götter & Menschen“ ist der Titel des 23. Festivals „Alte Musik Knechtsteden“ vom 19. bis 28. September. Intendant Hermann Max lädt zu neun Konzerten und einem neu konzipierten Rahmenprogramm in die romanische Basilika des Spiritaner-Klosters Knechtsteden ein.
 
Den Auftakt bildet die Aufführung des Mendelssohn-Oratoriums „Elias" am Freitag, 19. September, um 20 Uhr. Es musizieren die Rheinische Kantorei und das Ensemble „Das kleine Konzert“ unter der Leitung von Max. Tags darauf ist ab 20 Uhr eine „Gregorianische Nacht“ vorgesehen. Sie steht unter dem Leitwort „Auf dem Jakobsweg“.
 
Neu in diesem Jahr: Alle Konzerte werden von Einführungen in lockerer Gesprächsatmosphäre begleitet, die allen Interessierten schon vorab Wissenswertes durch Musiker und Wissenschaftler vermitteln wollen. Programmbegleitend werden außerdem mit dem Zentrum für Alte Musik Köln an drei Tagen musikalische Symposien veranstaltet. Näheres im Internet: www.knechtsteden.com