Arbeiten am Südportal haben begonnen

Die Sanierungsarbeiten haben begonnen.
Die Sanierungsarbeiten haben begonnen.
Einen eindruckvollen Anfang haben die Sanierungsmaßnahmen an der Südfassade der Knechtstedener Basilika genommen.
 
Die imposante hölzerne Kirchentür wurde von der Firma Dieter Weber aus Rommerskirchen ausgebaut. Nachdem das Portal rund 100 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt war, ist eine Restaurierung dringend notwendig. Aufsteigende Bodenfeuchtigkeit hat in den letzten Jahren die Bildung von Rissen und Rost noch gefördert. Für die Dauer der Restaurierung ist der Eingang durch eine provisorische Holzverschalung verschlossen. Der Einbau des restaurierten Portals ist für Dezember geplant.

Der Förderverein Knechtsteden unterstützt die in Knechtsteden ansässige Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, die Spiritaner, bei der notwendig gewordenen Sanierung. Er übernimmt die Kosten für die Restaurierung des Südportals. Bei der Aktion „Nagel-Paten“ konnte bisher bereits knapp die Hälfte der notwendigen 18000 Euro für die Restaurierung gesammelt werden. Beim Knechtstedener Oktoberfest versteigerte der Förderverein ein von der Kölner Künstlerin Monika Landt gestiftetes Gemälde, das die Basilika darstellt, zu Gunsten des Projekts. Die VR-Bank Dormagen erwarb das Werk für 1400 Euro.