Aufruf der Deutschen Bischöfe zur Aktion Dreikönigssingen 2017

Aufruf der Deutschen Bischöfe zur Aktion Dreikönigssingen 2017
Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Verantwortliche in den Gemeinden und Gruppen,
liebe Schwestern und Brüder!
 
Zu Beginn des neuen Jahres besuchen die Sternsinger wieder die Menschen in ihren Häusern und Wohnungen. Sie bringen ihnen den Segen des Mensch gewordenen Gottes und sammeln für Kinderhilfsprojekte weltweit. So werden die Sternsinger selbst zum Segen für Kinder und Familien überall auf der Welt.
 
Papst Franziskus beschreibt die Welt als unser gemeinsames Haus, um das er sich sorgt. „Laudato si‘ – Gelobt seist du, mein Herr“ hat er seine Enzyklika in Anlehnung an den Sonnengesangdes heiligen Franz von Assisi überschrieben. Der Sonnengesang prägt auch die kommende Sternsingeraktion: Die Sternsinger richten ihren Blick auf die von Menschen verursachten Klimaveränderungen und die daraus erwachsenden Bedrohungen der natürlichen Lebensgrundlagen. Sie erinnern damit an unsere Verantwortung für die Schöpfung.
 
Beispielhaft lernen die Sternsinger Kinder kennen, die in der Trockenregion Turkana im ostafrikanischen Kenia leben. Sie erfahren, was es für das Leben der Menschen dort bedeutet, wenn der Regen ausbleibt, die Böden austrocknen und Menschen und Tiere nicht mehr genug Wasser haben. Deshalb lautet das Motto der nächsten Sternsingeraktion: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“
 
Wir bitten Sie herzlich, die Sternsinger nach Kräften zu unterstützen.
 
Fulda, 22. September 2016
 
Für das Erzbistum Köln
+ Rainer Maria Card. Woelki Erzbischof von Köln