Aus alten Handys Gold machen

Aus alten Handys Gold machen
Alte Handys sind Gold wert. Deswegen hat der Kölner Generalvikar Dr. Dominik Meiering dazu aufgerufen, alte Geräte aus den Schubladen zu holen und im Rahmen der „Woche der Gold-Handys“ zu spenden. Der Generalvikar machte den Anfang bei der Aktion des katholischen Hilfswerkes missio und warf sein altes Handy in die Sammelbox im Foyer des Erzbischöflichen Generalvikariats. „Es ist ja oft schwer, auf ein Smartphone zu verzichten", sagte Meiering beim Start der Sammelaktion. „Ich unterstütze die Aktion und freue mich, wenn die Rohstoffe meines alten Handys wiederverwertet werden. Ich hoffe, viele Menschen finden zuhause alte Geräte und wir bekommen jede Menge wertvoller Rohstoffe für die Projekte von missio zusammen.“ Schätzungen zufolge befinden sich rund 2,4 Tonnen Gold in ausrangierten Handys weltweit.
 
Das Hilfswerk missio hat die „Woche der Gold-Handys“ am 1. September mit dem Aufruf zum Recycling von ausgedienten Smartphones gestartet. Der Aktionszeitraum wurde zeitgleich zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin gewählt. Während dort die neuesten elektronischen Produkte präsentiert werden, verweist missio auf die rund 100 Millionen Smartphones, die allein in Deutschland ausgemustert werden, sowie auf das globale Thema „Elektroschrott“.
 
Hintergrund der Aktion sind die in Handys verbauten Rohstoffe. Der Abbau von Gold und Coltan erfolgt häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen in der Demokratischen Republik Kongo (DRK). Der Handel mit Gold und Coltan ermöglicht es Rebellen, den dortigen Bürgerkrieg zu finanzieren und weiterzuführen. Die während der Aktionswoche gesammelten Handys werden recycelt und die Rohstoffe für eine Weiterverarbeitung aufbereitet. Pro Handy kommt ein Euro Projekten der Aktion „Schutzengel“ von missio zugute. Das Projekt unterstützt Überlebende des Bürgerkrieges in der DRK. missio fördert den Aufbau von Traumazentren und engagiert sich für Handys ohne „Konfliktmineralien“.

Zahlreiche Sammelboxen der missio-Aktion im Erzbistum Köln befinden sich in Bonn, Düsseldorf und Neuss (Holzheim). Mehr Informationen unter www.erzbistum-koeln.de/news/Aus-alten-Handys-Gold-machen.