Ausstellung: Aufgeschlagen – Bibel im Zelt

Ausstellung: Aufgeschlagen – Bibel im Zelt
Die aktive Ausstellung "Bibel im Zelt" kommt nach Neuss. Ab Ende Oktober ist sie im Martin-Luther-Haus zu sehen. Zehn Zelte greifen zentrale Themen der Bibel auf und präsentieren sie anschaulich und greifbar.

Am 27. Oktober geht es los, bis zum 9. November sind Schulklassen, Firm- und Konfirmandengruppen, Jugendgruppen und weitere Interessierte ins Evangelische Gemeindezentrum an der Drususallee eingeladen.

Im Offenbarungszelt "wohnt" Gott selbst, im Christuszelt kann Leben, Tod und Auferstehung Jesu Christi nachgegangen werden, zwei Zelte stellen Propheten und Psalmen vor, auch der Lebens- und Umwelt in Israel ist ein Zelt gewidmet. Dadurch schlägt "Bibel im Zelt" die Brücke zwischen den Gotteserfahrungen einiger hundert Nomaden vor 3000 Jahren und unserem heutigen, jüdisch-christlichen verwurzeltem Glauben.

Zur Ausstellung gehören auch zahlreiche kreative Angebote und Aktionen wie das Schreiben von hebräischen Schriftzeichen mit Tinte und Gänsefeder auf Papyrus, das Herstellen von Salböl oder das Anprobieren der Kleidung der Beduinen Palästinas.

Die Ausstellung wird von einem vielfältigen Programm für Eltern, Multiplikatoren in der Jugend- und Erwachsenenarbeit, Katecheten, Aktive in der kirchlichen Gremienarbeit, religiös Interessierte, kirchlich Distanzierte, Gläubige anderer Konfessionen und Religionen begleitet. Mit Diskussionen, Lesungen oder Aufführungen laden wir ein zur biblischen Entdeckungsreise, die alle Sinne anspricht, mit Themen wie: Biblisches Kochen - Religion im Film - religiöse Erziehung - Bibel damals und Kirche heute.

Für das umfangreiche Programm werden auch noch ehrenamtliche Helfer gesucht, die bereit sind, Schulklassen durch die Ausstellung zu begleiten. Diese Ehrenamtler werden selbstverständlich vorher eingewiesen und vorbereitet. Kontaktperson für die katholische Kirche ist Kreisjugendseelsorger Bussemer. Er steht für Rückfragen oder Anmeldungen zur Verfügung (pfarrer@bussemer.net).

Ausführliche Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet unter www.bibelimzelt-neuss.de.