Auszeichnung für Neusser Oikocredit-Engagement

Auszeichnung für Neusser Oikocredit-Engagement
Das Engagement der Stadt Neuss bei Oikocredit wurde kürzlich in einer italienischen Studie über lokale Maßnahmen zur Förderung von Mikrokrediten in Entwicklungsländern hervorgehoben.

Ziel von Oikocredit ist die Entwicklungsförderung durch Kreditvergabe an Mikrofinanzinstitutionen, Genossenschaften und kleine Unternehmen benachteiligter Menschen in Entwicklungsländern sowie die Mobilisierung von kirchlichem und privatem Kapital für solche Projekte. Neuss war die erste deutsche Stadt, die dort investiert hat. Im Jahr 2004 hatte Bürgermeister Herbert Napp einen Scheck über 1500 € - einen Cent pro Einwohner - überreicht. Dem guten Beispiel folgten mehrere deutsche Städte.

Auch der Katholikenrat im Rhein-Kreis Neuss ist an Oikocredit beteiligt.