Bezirksversammlung der Schützenbruderschaften in Neuss

Bezirksversammlung der Schützenbruderschaften in Neuss
Am Neusser Scheibenstand trafen sich kürzlich die Delegierten des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften  im Bezirk Neuss zu ihrer Jahreshauptversammlung. Dem Rückblick auf ein bewegtes Jahr folgten (Wieder-)Wahlen und der Blick in die nicht minder spannende Zukunft.
 
Im traditionellen Gottesdienst zu Beginn der Versammlung formulierte Bezirkspräses Michael Offer den geistlichen Auftrag an die 86 erschienenen Schützenbrüder, nämlich ihre Mitmenschen spüren zu lassen, dass man an Gott glaubt, mit einem Lied aus Taize: “Ihr seid das Licht in der Dunkelheit der Nacht, Ihr seid das Salz dieser Erde“.
 
Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Günter Fischer trug den Jahresbericht vor und gab einen Überblick über das abgelaufene Schützenjahr 2013, das mit der Ausrichtung der Herbsttagung der Europäischen Gemeinschaft historischer Schützen und dem Bundesköniginnentag in Stürzelberg zwei echte Highlights mit sich brachte.
 
Bei den Vorstandswahlen stellten sich die bisherigen Amtsträger zur Wiederwahl. Andreas Kaiser als Bezirksbundesmeister, Wilfried Schlösser als Bezirksschießmeister und Franz Josef Backes als stellvertretender Bezirksschatzmeister wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
 
Im Rahmen eines Ausblicks warb Präses Offer warb für den bevorstehenden Einkehrnachmittag, der am 08. März von der Büdericher St. Sebastianus Bruderschaft ausgerichtet wird und den Kreuzweg um die Niederdonker Kapelle zum Thema hat. Sebastian Hämel, 2. Brudermeister der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Büttgen gab einen ersten Überblick über das Bundesfest 2015, das in Büttgen stattfindet.