Bürgerstiftung Dormagen unterstützte Treffen der Malteser in Zons

Das Malteser-Treffen in Zons wurde von der Bürgerstiftung Dormagen unterstützt.
Das Malteser-Treffen in Zons wurde von der Bürgerstiftung Dormagen unterstützt.
Im Rahmen des Festjahres zu ihrem 50-jährigen Bestehen gestalteten die Dormagener Malteser  ein Ehemaligentreffen in der Zonser Wache. Rund 30 ehemals aktive Helfer und Gründungsmitglieder des katholischen Hilfsdienstes trafen sich, tauschten viele Erinnerungen aus und informierten sich über die aktuelle Arbeit der Malteser.
 
Organisiert wurde das Treffen vom ehemaligen Jugendleiter Karl Burger, der seinen Geburtstag an diesem Tag im Kreise der Kollegen feierte. Carlo Hahn (ehemaliger Beauftragter) und Dirk Büttgen (neuer Stadtbeauftragter) begrüßten die ehemaligen Kollegen. Beide sprachen ihnen Dank und Anerkennung für die geleistete Aufbauarbeit aus.
 
Büttgen: „Wir Dormagener Malteser sind stolz und dankbar, dass wir nach mittlerweile 50 Jahren immer noch das fortführen können, was Ihr einst aufgebaut habt“. Unterstützt wurde das Treffen mit einer Spende der Bürgerstiftung Dormagen in Höhe von 500 Euro, die damit das herausragende Engagement der vielen Helferinnen und Helfer in den Anfangsjahren der Dormagener Malteser würdigen will.
 
Die große Freude des Wiedersehens an dem gemütlichen und geselligen Abend führte zu dem einstimmigen Votum: „Das wird auf jeden Fall wiederholt!“