Caritas-Kaufhaus in Grevenbroich ist umgezogen

Umzug gelungen: Einrichtungsleiter Dieter Busch im Caritas-Kaufhaus Grevenbroich. Foto: TZ
Umzug gelungen: Einrichtungsleiter Dieter Busch im Caritas-Kaufhaus Grevenbroich. Foto: TZ

Das Caritas-Kaufhaus in Grevenbroich ist umgezogen. Nachdem es fast zehn Jahre in der Alten Molkerei anzutreffen war, öffnet es nun seine Türen in einem ehemaligen Baumarkt an der Bergheimer Straße.

Mit dem durch einen auslaufenden Mietvertrag bedingten Umzug vergrößerte sich die Verkaufsfläche von 500 auf 750 Quadratmeter. Hinzu kommen Büro-, Schulungs- und Lagerräume. Die Einrichtung unter Leitung von Dieter Busch präsentiert die gespendeten Waren wie Kleidung, Möbel oder Haushaltsartikel jetzt wesentlich großzügiger und übersichtlicher.

Alle Verkaufsflächen befinden sich auf der gleichen Ebene und sind nun auch für Rollstuhlfahrer leicht zugänglich. Mit Trennwänden, Regalen, Fotos und Schautafeln entstand ein Leitsystem durch die einzelnen Abteilungen.

„Wir können unseren Kunden nun ein noch schöneres Einkaufserlebnis bieten, und für uns selbst werden die logistischen Abläufe viel einfacher”, erklärt Busch. Das Caritas-Kaufhaus hat zum Ziel, langzeitarbeitslose Menschen wieder an einen Job heranzuführen. Es bietet einen realistischen Trainingsrahmen für Aufgaben in den Bereichen Verkauf, Handwerk, Lager und Transport. Die zurzeit 22 Teilnehmer werden eingearbeitet, geschult und je nach Bedarf auch sozialpädagogisch begleitet.