Caritas schickt Krippe auf Wanderausstellung

Die Caritas zeigt ihre Krippe an drei Orten im Kreisdekanat.
Die Caritas zeigt ihre Krippe an drei Orten im Kreisdekanat.

Der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss plant gerade für die Adventszeit: Er präsentiert seine wertvolle Krippe ab dem 1. Dezember in einer Wanderausstellung. Einzelpersonen
und Gruppen sind zu Führungen eingeladen.

Die über 120 Jahre alte Krippe mit ihren bis zu einem Meter großen Figuren ist vom 1. bis 6. Dezember im Caritashaus St. Josef in Nievenheim zu sehen, vom 10. bis 12. Dezember im Caritashaus St. Aldegundis in Büttgen und vom 15. Dezember 2013 bis 6. Januar 2014 im Caritshaus St. Barbara in Grevenbroich. In Führungen erläutern Pfarrer Jochen Koenig und Peter Brunsbach vom Caritasverband die Geschichte, Herkunft und Bedeutung der Krippe.

Gerade Kindergärten und Schulen, aber auch alle anderen Interessierten, sind herzlich eingeladen, an einer kostenlosen Führung teilzunehmen. Die Führungen finden statt am 2. Dezember in  Nievenheim, am 10. Dezember in Büttgen und am 16. Dezember in Grevenbroich. An allen drei Tagen wird jeweils um 18 Uhr eine öffentliche Führung angeboten (Anmeldung nicht erforderlich). Darüber hinaus gibt es gesonderte Termine für Gruppen (Anmeldung unter Telefon 0 21 81/238 191). Die Teilnehmer erhalten ein von Pastor Koenig erstelltes Krippenheft. Es enthält das Weihnachtsevangelium sowie Informationen über die Entstehung der Darstellungen und über die Krippe des Caritasverbands.

Die meisten Figuren der Krippe stammen aus dem Jahr 1890. Im vergangenen Jahr konnte für die Erweiterung der Krippe der Holzschnitzer Guido Hosp aus Bad Bayersoien am See (bei Oberammergau) gewonnen werden. So kamen 2012 zunächst die Heiligen Drei Könige dazu und zur Adventszeit 2013 Ochs und Esel.