Dormagen-Nord: Dialog zwischen den Generationen

PGR-Vorsitzender Reiner Kissels lädt zum Konvent. Foto: TZ
PGR-Vorsitzender Reiner Kissels lädt zum Konvent. Foto: TZ
„Wie kann der Dialog zwischen den Generationen in unseren Pfarrgemeinden gelingen?“ lautet die Leitfrage eines Konvents, zu dem der Pfarrgemeinderat des Seelsorgebereichs „Dormagen-Nord“ unter Vorsitz von Reiner Kissels eingeladen hat.
 
Die Zusammenkunft ist am Samstag, 27. April, ab 9.30 Uhr im Nievenheimer Pfarrsaal St. Pankratius vorgesehen. Susanne Konzet vom Projekt „Werkstatt Seniorenbildung“ in Bonn wird den Vormittag moderieren und gestalten. Die Veranstaltung endet mit einem kostenlosen Schnitzelessen im Gasthof Mehl.
 
„Alt und Jung im Dialog - ich denke, dass das ein Thema ist, was uns früher oder später alle betrifft. Das Miteinander der Generationen ist in unserer Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich. Berührungspunkte zwischen Jung und Alt werden im Alltag immer weniger“, erklärt Kissels die Initiative. Da die Begegnungen zwischen den Generationen ein wichtiger Garant für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den Generationenvertrag darstellten, brauche es neue Arrangements und Ideen, die den Dialog zwischen den Generationen ermöglichten und förderten. Welchen Beitrag die Pfarrgemeinden Ort leisten können, damit der Dialog zwischen den Generationen gelingt, soll bei dem Konvent besprochen werden.
 
„Ich würde mich freuen, wenn es uns gelänge, dass auch viele junge Menschen, etwa Messdiener ­oder Pfadfinderleiter oder engagierte junge Eltern, teilnähmen“, so Kissels. Der Vormittag ist so konzipiert, dass in verschiedenen Themengruppen jeder zu Wort kommen kann. Dazu wird es einen Impulsvortrag geben. Anmeldungen in den Pfarrbüros in Nievenheim, Delrath, Gohr, Delhoven, Straberg und Stürzelberg.