Dormagen-Nord: Exerzitien im Zeichen des Heiligen Geistes

Pfarrer Klaus Koltermann bietet Exerzitien im Alltag an. Foto: TZ
Pfarrer Klaus Koltermann bietet Exerzitien im Alltag an. Foto: TZ
"Geist - voll - leben" heißen Exerzitien im Alltag, die im Seelsorgebereich "Dormagen-Nord" angeboten werden. Klaus Koltermann, der leitende Pfarrer, hat sie vom 27. April bis zum 31. Mai geplant. Die Exerzitien bieten Gebetsübungen an, die sich vor allem mit dem Heiligen Geist beschäftigen. 

"Wer sehnt sich nicht nach einem geistvollen Leben im Sinne eines geistreichen, gehaltvollen, niveauvollen Lebens? In der Sichtweise des Christen wird ein wahrhaft geistvolles Leben letztlich nur von Gott her möglich. Gottes Geist wirkt Leben in Fülle. Sein Geist führt zu einem erfüllten Leben in der Freiheit der Kinder Gottes", so Koltermann. In diesem Sinne könnten die Worte „Geist“, „voll" und „leben“ auch wie ein Aufruf verstanden werden.
 
Im Unterschied zu den herkömmlichen Exerzitien, in denen man sich für eine bestimmte Zeit in ein Kloster oder ein Exerzitienhaus zurückzieht, bleibt man für Exerzitien im Alltag zuhause und macht sie mitten im alltäglichen Leben. "Diese Art von Exerzitien bietet eine besondere Chance, das eigene Leben geistlich zu erneuern und die Beziehung zu Gott zu vertiefen", ist Koltermann überzeugt. Der Gebetsweg dieser Exerzitien erfordert drei unverzichtbare Grundelemente: die tägliche Gebetsübung, für die 30 Minuten veranschlagt werden, die tägliche betende Rückschau auf den Tag und das wöchentliche Gruppentreffen für den geistlichen Erfahrungsaustausch.

Der geistliche Übungsweg beginnt am Freitag, 27. April, um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Gabriel in Delrath. dem sich ein erstes Treffen mit Einführung anschließt. „Aus SEINEM Atem leben“, „Von SEINEM Geist bewegt“, „Von SEINEM Geist zur Entscheidung gerufen" und „In SEINEM Geist leben“, so sind die folgenden Treffen in Delrath beziehungsweise Delhoven überschrieben. Anmeldungen sind bis zum 13. April in den Büros des Seelsorgebereichs möglich.