Dormagen: Trauer um den ehemaligen Dechanten Fritz Reinery

Pfarrer Fritz Reinery aus Horrem ist verstorben. Archivfoto: TZ
Pfarrer Fritz Reinery aus Horrem ist verstorben. Archivfoto: TZ

Die Dormagener Katholiken trauern um ihren früheren Dechanten Fritz Reinery. Der frühere Pfarrer der Gemeinde Zur Heiligen Familie in Horrem verstarb im Alter von 80 Jahren. Der gebürtige Krefelder wurde 1967 zum Priester geweiht.

Danach war er zunächst als Kaplan an St. Suitbertus in Remscheid und ab Juli 1970 an Herz Jesu in Düsseldorf-Urdenbach eingesetzt. Im August 1978 wechselte er als Rektoratspfarrer nach Horrem. Zusätzlich erfolgte im März 1979 die Ernennung zum Definitor und im Januar 1985 die Ernennung zum Dechanten im Dekanat Dormagen.

Darüber hinaus war er ab Mai 1985 als Dekanatsfrauenseelsorger und Präses der kfd im Dekanat Dormagen tätig. Ab Juli 1992 wirkte er an den Pfarreien St. Katharina in Hackenbroich, St. Michael in Dormagen, Zur Heiligen Familie in Horrem, St. Martinus in Zons und St. Maria vom Frieden in Dormagen als Seelsorger.

Zu seinem Abschied 2008 ernannte ihn die Horremer St.-Hubertus-Schützenbruderschaft zum Ehrenmitglied. Anlässlich seines Silbernen Ortsjubiläums erhielt Reinery vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften das „Ehrenschild am Bande für geistliche Präsides“.