Elisabeth-Preis 2015 für soziales Handeln – Caritas zeichnet herausragendes soziales Engagement aus

Elisabeth-Preis 2015 für soziales Handeln – Caritas zeichnet herausragendes soziales Engagement aus
Die Caritas Stiftung vergibt auch in diesem Jahr den Elisabeth-Preis an Menschen, die sich durch ihr herausragendes haupt- und ehrenamtliches Engagement im Erzbistum Köln ausgezeichnet haben. Projekte, Gruppen und Initiativen, die sich in vorbildlicher Weise sozialen Themen und hilfsbedürftigen Menschen widmen, können sich ab sofort um den diesjährigen Preis bewerben. Mit dem Sonderpreis „jung+engagiert“ würdigt die katholische Stiftung besonders das Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre. Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 9.000 Euro.
 
„Als kirchliche Stiftung sehen wir uns dem Prinzip der Nächstenliebe verpflichtet. Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich für andere stark machen und so die Welt ein bisschen besser machen wollen, möchten wir in ihrem Engagement stützen und ermutigen“, erklärt Thomas Hoyer, Vorstandsvorsitzender der Stiftung. Bewerben können sich alle Gruppen, Projekte oder Initiativen aus dem Erzbistum Köln, die einer Pfarrgemeinde, einem Caritas- oder Fachverband oder einer anderen katholischen Einrichtung angeschlossen sind.
 
Die Erstplatzierten des Elisabeth-Preises sowie die Gewinner des Sonderpreises „jung+engagiert“ erhalten jeweils 2.500 Euro. Das Preisgeld für die Zweit- und Drittplatzierten beträgt jeweils 1.500  und 500 Euro. Interessierte können sich online bewerben unter: www.elisabethpreis-caritasstiftung.de. Bewerbungsschluss ist Montag, 17. August 2015.Die Preisverleihung findet am Dienstag, 17. November 2015 in der Kölner Flora statt. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Kreissparkasse Köln.
 
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0221-2010-309 oder per E-Mail an: elisabeth-preis@caritasstiftung.de.