Elsener Kirchenchor feierte großes Jubiläum

Der Elsener Kirchenchor besteht seit 150 Jahren.
Der Elsener Kirchenchor besteht seit 150 Jahren.
Sein 150-jähriges Bestehen hat der Pfarr-Cäcilien-Chor der Gemeinde St. Stephanus in Elsen im würdigen Rahmen gefeiert. Höhepunkt war die Aufführung von Mozarts „Krönungsmesse“ in einem Festhochamt.
 
Zelebriert wurde der Gottesdienst von Kreisdechant Monsignore Guido Assmann, zurzeit Pfarrverweser im Grevenbroicher Seelsorgebereich „Elsbach/Erft“, und dem ehemaligen Elsener Oberpfarrer Heinrich Scholl. Der Chor wurde verstärkt von Solisten, einem Orchester und Mitgliedern des Gustorfer Kirchenchores, der kürzlich selbst sein 150-Jähriges feierte. Die Leitung hatte Kantor Michael Führer. Danach lud der Chor zum Empfang mit Jubilarehrungen ins Pfarrzentrum „Carl-Sonnenschein-Haus“ ein.
 
Im Jahr 1864 war der Pfarr-Cäcilien-Chor als Männergesangverein „Cäcilia“ ins Leben gerufen worden. In den 1960er Jahren brachte es die Sängerschar mit angeschlossenem Kinderchor auf 90 Mitglieder. Heute sind rund 40 Frauen und Männer mit von der Partie.
 
Ausflüge führten etwa nach Dresden. Eine Gruppe geht auf Radwanderung, auch eine Karnevalssitzung steht auf dem Programm. Ein Höhepunkt im Jahr ist die Orchestermesse zum Patronatsfest von St. Stephanus am zweiten Weihnachtstag. Bei den Proben (mittwochs ab 19.30 Uhr im Carl-Sonnenschein-Haus) und Auftritten werden kirchliche Werke von der Klassik bis zum „Neuen Geistlichen Lied“ gesungen. Das Repertoire umfasst aber auch Volkslieder, Evergreens, Operetten-Melodien.