Erste Hilfe für den Nikolaus

Erste Hilfe für den Nikolaus
Ohne Mitra, ohne Bischofsstab, ohne goldenes Buch?! Ja, so kommen sie daher, die Schokoladen-„Nikoläuse“, die man zur Adventszeit in jedem Supermarkt kaufen kann. Das können die Mitglieder des Pfarrgemeinderates Neuss-Mitte nicht länger ertragen, deswegen verteilen sie in diesem Jahr zum Nikolaustag „Nikolaus-Erste-Hilfe-Sets“.
 
Diese Bögen enthalten Mitra, Bischofsstab und goldenes Buch zum Ausschneiden – mit wenigen Handgriffen kann damit jeder aus einem Schokoladen-Weihnachtsmann einen richtigen Nikolaus machen. Außerdem ist auf den Bögen die Legende vom Heiligen Nikolaus abgedruckt. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und weitere freiwillige Helfer verteilen sie vor Supermärkten, in Schulen und in den Kinder- und Jugendgruppen der Pfarreiengemeinschaft Neuss-Mitte.
 
„Wir möchten die Person des Heiligen Nikolaus in Erinnerung rufen. Er war nicht irgendein Mann im roten Mantel, sondern Bischof von Myra und der Legende nach ein großer Freund der Kinder. Heute ist der Heilige Nikolaus eine Symbolfigur der christlichen Werte und Patron der Kinder, Jugendlichen, Seefahrer, Kaufleute und Kornhändler“, erklärt Initiator Thomas Kaumanns die etwas ungewöhnliche Aktion. „All das wollen wir humorvoll, nicht mit erhobenem Zeigefinger an den Mann bringen.“
 
Doch eigentlich hoffen die Organisatoren, dass ihre Aktion eines Tages überflüssig wird: „Seit einigen Jahren bieten katholische Verlage schon Schokoladen-Nikoläuse an. Wenn die großen Süßwarenhersteller sich dem anschließen, müssen wir keine Erste Hilfe mehr leisten.“