Erwachsene Messdiener gesucht

Foto: Heinrich Hüsch, Erzbistum Köln
Foto: Heinrich Hüsch, Erzbistum Köln
Messdienerinnen und Messdiener gehören einfach dazu, wenn die Heilige Messe gefeiert wird. Sie übernehmen nicht nur wichtige liturgische Dienste, sondern verleihen dem Gottesdienst auch eine gewisse Feierlichkeit. Mehrere Gemeinden suchen jetzt erwachsene Unterstützer für diesen Dienst.
 
Normalerweise wird der Altardienst von Kindern und Jugendlichen ausgeübt. Viele Jungen und Mädchen sind aber mittlerweile durch geänderte schulische Rahmenbedingungen so stark eingebunden, dass sie diese Aufgabe nicht mehr übernehmen können. Das gilt vor allem für Gottesdienste an den Werktagen. Dass der Priester alleine am Altar steht oder etwa bei einer Beerdigung auf dem Friedhof ohne Kreuz dasteht, muss nicht sein. Der Dienst als Messdiener ist nicht auf die genannten Altersgruppen beschränkt. Jeder kann als Messdiener aktiv werden. Mehrere Gemeinden in Neuss suchen aktiv nach erwachsenen Messdienern:
  • In der Gemeinde St. Martinus (Neuss-Holzheim) wird Hilfe benötigt für die Seniorenmesse mittwochs um 11 Uhr und für die Begleitung bei Beerdigungen. Interessenten können sich unter Tel. 02131-718770 melden.
  • In St. Elisabeth und St. Hubertus (Neuss-Reuschenberg und -Selikum) werden Messdiener für Beerdigungen gesucht, die sich unter Tel. 02131-464016 melden können.
  • Auch die Gemeinden St. Quirin, St. Marien Hl. Dreikönige und St. Pius X. aus Neuss-Mitte suchen erwachsene Messdiener für die Werktagsmessen, aber auch für Beerdigungen und Wochenendmessen, bei denen Kinder und Jugendliche nicht verfügbar sind. Meldungen nehmen die Büros entgegen (Tel. 02131-222327); Mail: werktagsmessdiener@neuss-mitte.de.