Erweiterungsbau an der Niederdonker Kapelle eröffnet

Erweiterungsbau an der Niederdonker Kapelle eröffnet
Jahrelang mussten die Messbesucher der Niederdonker Kapelle im Bedarfsfall die Toiletten eines Cafés auf der anderen Straßenseite nutzen. Seit Anfang September nun steht eine eigene Sanitäranlage neben der Kapelle zur Verfügung. Geöffnet ist sie während der Messzeiten.
 
Die für den Neubau notwendigen Kosten wurden größtenteils durch das Erzbistum in Köln getragen, mussten jedoch einen dreißig prozentigen Eigenanteil enthalten. An diesem konnte sich die Stiftung Büderich in Zusammenarbeit mit dem Förderverein „füreinander“ durch eine erfolgreiche Spendenrallye, die in der Zeit von Ostern bis Weihnachten 2016 stattfand, beteiligen. Daraufhin konnten die Bauarbeiten nach dem feierlichen Spatenstich vor gut einem Jahr beginnen und in der Woche vor der diesjährigen Festoktav um das Geburtsfest der Gottesmutter beendet werden.
 
Allen Spenderinnen und Spendern spricht die Gemeinde einen großen und herzlichen Dank für ihre Beteiligung aus.