Erziehungsberatung in Grevenbroich nimmt Kinder in den Blick

Bei der Grevenbroicher Caritas-Beratung stehen die Kinder im Blickpunkt.
Bei der Grevenbroicher Caritas-Beratung stehen die Kinder im Blickpunkt.
Gemeinsam mit Vätern und Müttern nehmen Sozialarbeiter Thomas Overlöper und Psychologin Birgit Röttgen in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Caritas in Grevenbroich „Kinder in den Blick“.
 
Das Angebot richtet sich an Eltern in Trennung, die sich eine oder mehrere der folgenden Fragen stellen: Was ist für meine Kinder in der gegenwärtigen Situation wichtig? Wie kann ich auch bei hohem Stresspegel eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen? Wie trage ich dazu bei, dass mein Kind sich unbeschwert entwickelt? Wie können wir als Eltern besser miteinander umgehen? Und wie kann ich dabei auch noch für mich selbst sorgen?
 
In einer gelassenen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre geht es um die Frage, wie eine positive und entwicklungsfördernde Beziehungsgestaltung zum Kind trotz Trennung bzw. Scheidung gelingen kann. Die Eltern haben dabei die Gelegenheit, diverse neue Verhaltensweisen in Rollenspielen zu erproben.

Die ersten Rückmeldungen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind positiv: „Ich kann meine Kinder jetzt besser verstehen, mich besser in sie hineinversetzen“, heißt es da. Oder: „Mit Bezug darauf, dass mein Kind von beiden Eltern gleich etwas geerbt hat, habe ich jetzt bewusster erkannt: Es gibt noch einen anderen Teil!“.

Wegen der weiteren Nachfrage und schon jetzt vorliegenden Anmeldungen wird der Kursus 2016 erneut an folgenden Terminen angeboten: 18. und 25. Februar, 9. und 17. März, 7. und 21.April, jeweils von 17.30 bis 20.30 Uhr. Näheres im Internet: beratung-in-grevenbroich.de