Evinghoven: Gemeinde St. Antonius feiert ihr 125-jähriges Bestehen

Zum 125-jährigen Bestehen der Pfarrgemeinde in Evinghoven wird die Kirche St. Antonius zum Kino-saal. Foto: TZ
Zum 125-jährigen Bestehen der Pfarrgemeinde in Evinghoven wird die Kirche St. Antonius zum Kino-saal. Foto: TZ

Kleine Gemeinde, großes Jubiläum: Die 400-Seelen-Pfarrei St. Antonius in Evinghoven im Seelsorgebereich "Rommerskirchen-Gilbach" begeht ihr 125-jähriges Bestehen. Nach der Erhebung zur selbständigen Gemeinde 1893 und der 100-Jahr­-Feier 1993 steht damit das nächste Fest auf dem Kalender. Die Eröffnungsmesse wird am Sonntag, 30. September, um 9.30 Uhr in der Kirche gefeiert. Es singt die Chorgemeinschaft Evinghoven/Hoeningen.

Danach sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Die Palette reicht von der Teilnahme an der „Nacht der offenen Kirchen“ am 5. Oktober bis zum Erntedankfest am 7. Oktober auf dem Antoniterhof. Eine Führung durch die Kirche mit Dr. Meik Schirpenbach, dem leitenden Pfarrer von Grevenbroich und Rommerskirchen – einem studierten Kunsthistoriker –, ist am Dienstag, 9. Oktober, nach der Abendmesse um 18.30 Uhr vorgesehen.

Bei einem „Kirchenkinotag“ am Samstag, 10. November, wird das Gotteshaus zum Kinosaal. Zu sehen sind die Filme „Die Arche ist weg“ (für Kinder, 14 Uhr), „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ (für Jugendliche, 16.30 Uhr) und „Pilgern auf Französisch“ (für Erwachsene, 19 Uhr).

Der Gottesdienst zum Abschluss der 125-Jahr-Feier ist am 2. Dezember geplant. Die Jubiläumskerze mit dem Motiv der Kirche und dem Schriftzug „125 Jahre St. Antonius“ kann bei allen Veranstaltungen für sieben Euro erworben werden.