Festwoche: 125 Jahre St. Josef-Kirche

Festwoche: 125 Jahre St. Josef-Kirche
Die Pfarrkirche St. Josef auf der Neusser Furth wird 125 Jahre alt. Das feiert die Gemeinde mit einer Festwoche vom 5. bis zum 13. Oktober. Zum Programm gehören Gottesdienste, Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und ein Oktoberfest.
Die St.-Josef-Kirche ist das viertälteste Gotteshaus in Neuss und das älteste in der Nordstadt, wo heute immerhin fast ein Drittel der Neusser Bevölkerung wohnt. 1883 wurde mit dem Bau nach Plänen des Regierungsbaumeisters Julius Busch begonnen, fünf Jahre später – am 7. Oktober 1888 – schließlich konsekrierte der damalige Kölner Erzbischof Krementz die Kirche.
„Seit 125 Jahren ist diese wunderschöne Kirche geistlicher, religiöser und liturgischer Mittelpunkt auf der Neusser Furth“,  schreibt Pfarrer Hans-Günther Korr in der frisch erschienenen Gemeindechronik. Ein Blick in das Festprogramm zeigt, dass die Kirche und ihre lebendige Gemeinde auch eine große Strahlkraft über die Pfarrgrenzen hinaus haben. Neben zahlreichen Gruppen der Gemeinde wie KjG, Frauengemeinschaft und Senioren wirken auch die Karl-Kreiner-Schule und die Further Schützen mit. Auch ein ökumenisches Taizé-Gebet gehört zum Programm.
Christen aus Nah und Fern sind eingeladen, mit der Gemeinde zu feiern. katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de veröffentlicht das vollständige Festprogramm: