Firmvorbereitung in Taizé und Rommerskirchen

Diese Gruppe bereitete sich in Taizé auf die Firmung vor.
Diese Gruppe bereitete sich in Taizé auf die Firmung vor.
Die Vorbereitung auf die Firmung durch Weihbischof Manfred Melzer in der Pfarreiengemeinschaft "Gilbach" geschieht auf unterschiedliche Weise. Während in der Adventszeit ein Glaubenskursus für junge Erwachsene in Rommerskirchen durchgeführt wird, war bereits eine Gruppe von Firmlingen in Taizé in Frankreich, um sich dort mit dem Glauben zu beschäftigen.

Anna, Adrian, Max, Philipp, Philipp, Sina, Miriam, Claudia und Friedhelm waren sehr angetan von ihrem Aufenthalt im ökumenischen Klosterdorf Taizé. Sie schreiben: "Beeindruckt haben uns die Gottesdienste, die dreimal am Tag stattfanden. Bei diesen Gottesdiensten wurde, einmal abgesehen von den Bibeltexten, die in verschiedenen Sprachen vorgelesen wurden, fast nur gesungen; in die Lieder waren oft Gebete einbezogen. Wenn dreitausend Leute zusammen singen, hat das eine gewaltige Kraft und hört sich unglaublich toll an, und man selber ist ein Teil davon, aber auch die stille Zeit in jedem Gottesdienst kam total gut an."

Und weiter berichten die Firmlinge: "Wir machten uns mit zwei Begleitern auf den Weg nach Taize und erreichten nach etwa acht Stunden Autofahrt das kleine Dorf in Burgund, das jedes Jahr Anziehungsort für Tausende Jugendlicher und Erwachsener aus aller Welt ist. Zweimal am Tag, vormittags und nachmittags, spürten wir in Bibelgruppen mit anderen Jugendlichen aus ganz Deutschland unserem Glauben nach und schlossen dabei oft auch neue Freundschaften. Überhaupt gab es zwischen den Gebeten und Gruppentreffen viel freie Zeit zum Chillen oder Feiern... Alle Teilnehmer waren aufgefordert, sich auch praktisch einzubringen und eine Arbeit zuleisten. Wir reinigten an einem Nachmittag die Waschräume. Andere waren z.B. für die Essensausgabe verantwortlich. Fazit ist: Es war eine aufregende Woche, wir können es nur weiterempfehlen, hierher zukommen. Wir haben viel über unseren Glauben gelernt und Freude mitgenommen."