Förderverein des Missionshauses Knechtsteden wählte neuen Vorstand

Voller Tatendrang: der neue Vorstand des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden.
Voller Tatendrang: der neue Vorstand des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden.
Alter und neuer Vorsitzender des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden ist Hermann-Josef Lenz. Die Mitgliederversammlung bestätigte ihn für vier Jahre im Amt.  Außerdem zum neuen Führungsgremium gehören Spiritaner-Pater Hartmut Straubinger als stellvertretender Vorsitzender, Dr. Hugo Offers (Stellvertreter und Schatzmeister), Dr. Winfried Dreßler (Schriftführer), Stephan Großsteinbeck (Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen) sowie die Beisitzer Christian Hinsen, Gregor Modemann, Willi Bednarczyk und Katharina Schütte.
 
Der Verein wurde 1987 gegründet, hat 512 Mitglieder und stellte bisher insgesamt rund 845.000 Euro für die Sanierung der Basilika und weiterer Gebäude bereit. Aktuelles Projekt ist die Renovierung der Sakramentskapelle.
 
Vorgestellt werden die 2017 geplanten Veranstaltungen, zu denen auch Nicht-Mitglieder eingeladen sind. Am Sonntag, 25. Juni, findet um 16 Uhr im Friedrich-Spee-Saal des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden ein Benefizkonzert des Kammerensembles der Kölner Domkapelle statt. Am Sonntag, 15. Oktober, beginnt um 15 Uhr in der Basilika ein Benefzikonzert des Chores „Grenzenlos“ aus Overath.
 
Am Samstag, 1. Juli, startet um 9 Uhr an der Basilika eine Radtour zum Kloster Immaculata nach Neuss, wo eine Führung genauso geplant ist wie ein Rundgang am neu eröffneten Wasserkreuzungsbauwerk Epanchoir in der Nähe. Am Freitag, 25. August, findet ab 18 Uhr im Innenhof des Klosters der traditionelle Grill- und Lagerfeuerabend statt.