Förderverein Knechtsteden: Kalender und Ausstellung

Bei der Ausstellung ist ein Modell der Basilika zu sehen. Foto: TZ
Bei der Ausstellung ist ein Modell der Basilika zu sehen. Foto: TZ
Der Förderverein für das Missionshaus Knechtsteden hat in den 25 Jahren seines Bestehens ganze Arbeit geleistet. Das verdeutlicht eine Ausstellung zum Silberjubiläum, die jetzt im Kreuzgang des Spiritaner-Klosters eröffnet worden ist.
 
Sie illustriert in Vitrinen, an Informationswänden und anhand eines Modells der romanischen Basilika, was die über 400 Mitglieder zählende Gesellschaft unter Vorsitz von Hermann-Josef Lenz bisher geleistet hat. Seit ihrer Gründung stellte sie unter anderem für die Sanierung der Basilika sowie weiterer Gebäude der Klosteranlage Fördermittel von 625.000 Euro bereit.
 
Darüber hinaus organisiert der Verein kulturelle und allgemeinbildende Veranstaltungen und sorgt für die Unterstützung von schulischen, kirchlichen und karitativen Einrichtungen und Aufgaben der Spiritaner in Afrika und Südamerika. So wird auch das Beispiel eines Werkzeugkoffers gezeigt, der in Übersee Verwendung findet. Fotos vom Einbau der neuen Tür im Süd-Portal der Basilika fehlen ebenso wenig wie Paramente, die mit Hilfe von Spenden restauriert werden konnten.
 
Die Präsentation ist bis zum 31. Juli täglich von 10 bis 19 Uhr zu sehen. Zum Jubiläum erschien auch ein Kalender mit dem Titel „Knechtsteden 2013“. Er ist im Klosterladen zum Preis vom acht Euro erhältlich. Der Erlös kommt dem Förderverein zu Gute.