Forum Knechtsteden: Manfred Lütz und andere

Manfred Lütz spricht in Knechtsteden.
Manfred Lütz spricht in Knechtsteden.
Vorhang auf für die Veranstaltungsreihe „Forum Knechtsteden 2014“. Das katholische Norbert-Gymnasium lädt zu unterhaltsamen Abenden mit namhaften Autoren, Künstlern und Kabarettisten in die Aula ein.

Los geht es am Freitag, 17. Januar, mit einem lustvoll-satirischen Großangriff von Manfred Lütz auf den weltumspannenden Gesundheits-, Fitness- und Schönheitskult. In seinem Programm „Lebenslust“ lässt sich Lütz, Bestsellerautor („Irre! Wir behandeln die Falschen“) und Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln, „über Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheit“ aus, denn für ihn steht fest: Nichts ist so krank wie der allgemein herrschende Gesundheitswahn.

Für Geschichtsinteressierte, aber auch für Geschichtsunterrichtsgeschädigte bietet Andreas Etienne am Samstag, 15. März, einen kompetent ironischen und witzigen Streifzug durch die Vergangenheit an. In seiner Comedy „Kaiser, Kriege und Kokotten“ widmet er sich bedeutenden Persönlichkeiten, Schurken, Ereignissen und Sternstunden.
 
Seit zwei Jahrzehnten zählen der Amerikaner Scott Nelson und seine niederländische Partnerin Muriel Brugmann als „Scott & Muriel“ zu den Großen der Zauberkunst. Über Monate hinweg war ihre Show Höhepunkt des New Yorker „Big Apple Circus“. Am Freitag, 9. Mai, zelebrieren sie in einer „Varieté-Gala“ ihre „Slapstick Magie“.
 
Außerdem kommt Sebastian Pufpaff. Das aktuelle Programm „Warum!“ des Kabarettisten ist eigentlich kein Programm, es ist eine Sichtweise, eine Meinung, eine Reise, die am Freitag, 6. Juni, frei nach dem Motto beginnt: „Erwarte nichts, dann wirst du angenehm überrascht. Der Abend fängt irgendwo an und hört irgendwo auf, und was dazwischen geschieht, kann man schlecht in Worte fassen.“ Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Reservierungen von Abonnements und Eintrittskarten im Knechtstedener Schulsekretariat unter Telefon (0 21 33) 89 63.