Friedenskerzen für Kroatien - Pfarrjugend St. Cornelius besucht Neusser Partnerstadt

Friedenskerzen für Kroatien - Pfarrjugend St. Cornelius besucht Neusser Partnerstadt
Mit vielen guten Eindrücken sind 6 Jugendliche der Pfarrjugend Sankt Cornelius mit Frau D. Deuß vom Presseamt der Stadt Neuss und Pfarrer Msgr. Jochen Koenig aus der kroatischen Partnerstadt Rijeka zurückgekehrt.

Am Ostermontag hatten sie sich in dem pfarreigenen VW-Bus auf den Weg in Richtung Süden aufgemacht, um sich mit Jugendlichen zu treffen, die 1995 während des jugoslawischen Krieges in Erfttal zu Gast waren. Vor 15 Jahren hatte die „Jugendpartnerschaft“ begonnen, als Pfarrer Koenig anl. eines Hilfstransportes Jugendliche der Pfarrgemeinde mit nach Rijeka genommen hatte. Bis heute halten die Verbindungen der Jugendlichen von damals – und in diesem Jahr werden wieder Jugendliche der Zamet-Schule Rijeka – wie in den letzten 5 Jahren – über Pfingsten zum Quirinuscup in St. Cornelius zu Gast sein.

Bei ihrem jetzigen Besuch im Franziskanerkloster in Trsat überreichten die jungen Leute eine große Kerze, die am Kinderbibeltag in der Karwoche in St. Cornelius mit einer großen Friedenstaube verziert worden war. Solch eine Kerze wurde auch der Generaloberin der Herz-Jesu-Schwestern im Mutterhaus in Drenova und Dekan Msgr. Mile Pecic in der Partnergemeinde von St. Cornelius in Slunj an der bosnischen Grenze überreicht. Hier hatte die Pfarrgemeinde Sankt Cornelius nach dem jugoslawischen Krieg geholfen, die zerstörte Kirche wieder aufzubauen und im Jahr 2000 zwei Glocken gestiftet. Diesmal hatte Pfarrer Koenig 1.500,- € im Gepäck, die die Frauengemeinschaft von St. Cyriakus für die Einrichtung des kleinen Pfarrheimes gesammlet hatte.

In Drenova übereichten die Jugendlichen neben der Friedenskerze auch 80 kleine Stoffosterhasen für die Kindergartenkinder und 1.000,- € für die weitere Einrichtung der Kindertagesstätte.

Überall wurden die jungen Leute mit offenen Armen und einer überwältigenden Gastfreundschaft aufgenommen.

Höhepunkt war sicherlich ein Empfang im Rathaus in Rijeka: die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Renkov-Silovac, die 1995 als Lehrerin bei deer Jugendbegegnung in Erfttal mit dabei war, empfing die Erfttaler Abordnung zusammen mit der für Sozialwesen zuständigen Dezernentin Frau Perhat, der Protokollchefin der Stadt Rijeka, Frau Mavrinac, und zwei „ehemaligen „ Jugendlichen, die 1995 mit in Neuss waren. Fernsehen und Presse berichteten am gleichen Nachmittag und am nächsten Tag über diesen Empfang.

Beeindruckend für die Jugendlichen der Corneliusgemeinde war auch die Fahrt nach Slunj – vorbei an noch kriegsbeschädigten und ausgebrannten Häusern und Ortschaften.
Mit dem festen Willen, bald wieder in die Neusser Partnerstadt zu reisen, machte sich die Reisegruppe nach fünf erlebnisreichen Tagen wieder auf die Heimfahrt.