Gemeinsame Fronleichnamsprozession von Gustorf nach Elfgen

In und um Grevenbroich zieht wieder eine gemeinsame Fronleichnamsprozession.
In und um Grevenbroich zieht wieder eine gemeinsame Fronleichnamsprozession.

Der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft "Elsbach/Erft" organisiert zum vierten Mal eine gemeinschaftliche Fronleichnamsprozession aller fünf Pfarrgemeinden in und um Grevenbroich. „Brot, das die Welt in den Händen hält“ heißt das Motto.

Nach einer gelungenen Erstauflage im Jahr 2010 durch Gustorf und Gindorf, der gemeinsamen Fronleichnamsprozession von Elsen nach Noithausen im Jahr 2011 und der letztjährigen Veranstaltung in der Grevenbroicher Innenstadt hat sich der Pfarrgemeinderat aus Vertretern der Pfarreien in Stadtmitte, Elsen, Elfgen, Noithausen und Gustorf dafür ausgesprochen, die gemeinsame Messe am 30. Mai ab 9 Uhr in der Gustorfer Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt zu feiern. Die anschließende Prozession zieht dann von dort über die Christian-Kropp- und Brucknerstraße zum Gustorfer Heiligenhäuschen. Von dort geht es über Fürther Straße und Kirch- und Bergheimer Straße zum Hof der Familie Fink in Laach. Anschließend ziehen die Gläubigen über die Straßen Am Laacher Haus und Weidenweg vorbei an der Elfgener Pfarrkirche.

Die Kindergartenkinder sowie die Schüler des ersten und zweiten Schuljahres treffen sich zu einem Wortgottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche St. Georg und schließen sich gegen 11 Uhr der Prozession an. Gemeinsam zieht die Prozession weiter über die Deutsch-Ritter-Allee zum dritten Fronleichnamsaltar am Hollenweg. Über den Elfgener Platz und die Straße Am Lappenhof zieht die Prozession dann wieder zur Kirche. Nach dem Schlusssegen lädt der Pfarrgemeinderat mit dem Ortsausschuss Elfgen zu einem gemütlichen Beisammensein bei Speisen und kühlen Getränken ein.

„Wir möchten den Gemeinschaftsgedanken unserer Fronleichnamsprozession in besonderer Weise unterstreichen“, erläutert Joachim Keuchel, der Vorsitzende des gemeinsamen Pfarrgemeinderats. „Deshalb haben wir alle Vereine, Gruppen, Gemeinschaften und Arbeitskreise innerhalb unserer Pfarreiengemeinschaft zur Teilnahme eingeladen. Ob beispielsweise die Messdiener der fünf Pfarreien, alle Kommunionkinder, die Kindergarten- und Schulkinder, die Frauengemeinschaften, die Schützenvereine aus Elsen, Elfgen, Noithausen, Grevenbroich, Laach und Gustorf und die Gindorfer Bruderschaft, die Feuerwehr und natürlich so viele Pfarrangehörige wie möglich, sie alle sind“, so Keuchel, „herzlich auf unseren gemeinsamen Weg von Gustorf nach Elfgen eingeladen, um an diesem öffentlichen Bekenntnis zu Jesus nicht nur innerhalb der Messfeier, sondern auch in feierlicher Prozession durch die Straßen unseres Seelsorgebereichs teilzunehmen.

Die Organisatoren aus den Ortsausschüssen in Gustorf und Elfgen sowie dem Pfarrgemeinderat hoffen auch in diesem Jahr wieder auf eine ähnlich gute Resonanz wie in den Vorjahren. Wichtigste Voraussetzung für dieses fruchtbringende und verbindende Miteinander über die bisherigen Grenzen der ehemals eigenständigen Pfarreien sei "einzig und allein die Bereitschaft des Einzelnen, sich für Neues zu öffnen".

Ein wichtiges Anliegen äußert Pfarrgemeinderatsvorsitzender Keuchel außerdem: „Wir würden uns sehr freuen, wenn die Anlieger des diesjährigen Prozessionsweges, wie seit vielen Jahrzehnten in unserer Pfarreiengemeinschaft üblich, den Prozessionsweg vor ihrem Haus mit Blumen, Kerzen, Heiligenbildnissen und/oder Fahnen schmücken würden.“