Grenzenlos: Chor brachte die Klosterbasilika in Knechtsteden zum Klingen

Begeistert bei der Sache: Der Grenzenlos-Chor in der Knechtstedener Basilika. Foto: Großsteinbeck
Begeistert bei der Sache: Der Grenzenlos-Chor in der Knechtstedener Basilika. Foto: Großsteinbeck
Was passiert, wenn 85 „grenzenlose“ Chorstimmen auf die Akustik einer fast 900 Jahre alten Basilika treffen, konnte man jetzt beim Benefizkonzert des Chores „Grenzenlos“ aus Overath in Knechtsteden erleben.
 
„Grenzenlos“, bekannt unter anderem als Finalteilnehmer und Zweitplatzierter der letztjährigen Staffel der Fernsehsendung „Der Beste Chor im Westen“ im WDR, hatte zu einem Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden eingeladen. Gleichzeitig war es auch eines von zwei Jubiläumskonzerten der Gemeinschaft unter Leitung von David Hubert, die ihr zehnjähriges Bestehen feiert.
 
Die Klosterbasilika war mit rund 300 Besuchern bis auf den letzten Platz gefüllt. Vor vollen Haus präsentierten die 85 Chormitglieder im Alter zwischen 16 und 79 Jahren ein buntes Programm. Dargeboten wurden nicht nur ruhige, besinnliche Stücke wie Taizé-Lieder, sondern auch bekannte Film- und Musical-Melodien aus „Herr der Ringe“ oder „Jesus Christ Superstar“.
 
Die Begeisterung und die Freude des Chores sprangen schnell auf die Besucher über. Die Chorsänger, alles ehrenamtliche Laienmusiker mit Spaß am gemeinsamen Singen, zeigten mit viel Einsatz und in sehr gut aufeinander abgestimmter Weise, wie man eine Gewölbebasilika zum Klingen bringt.
 
Erst nach einigen Zugaben ließ man den Chor wieder singend gehen. Nicht nur das Publikum, sondern auch die Chorsängerinnen und -sänger waren von der Akustik der Basilika angetan und versicherten wiederzukommen.
 
Stephan Großsteinbeck vom Vorstand des Fördervereins berichtet, dass von den Konzertbesuchern Eintrittsspenden in Höhe von 2345 Euro zusammenkamen, die einerseits für den Erhalt der Basilika verwendet werden und andererseits zur Unterstützung der Knechtstedener Spiritaner bei deren schulischen und karitativen Aufgaben.