Grevenbroicher Sternsinger in den Startlöchern

Die Sternsinger von Elsbach und Erft sind bereit.
Die Sternsinger von Elsbach und Erft sind bereit.
Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ sind  auch wieder viele  Jungen und Mädchen aus dem Grevenbroicher Seelsorgebereich „Elsbach/Erft“ als Sternsinger unterwegs.
 
Sie werden am Samstag, 3. Januar, den Segen zu den Bewohnern bringen und für eine weltweit gesunde Ernährung von Kindern eine Spende erbitten. „Die Vorbereitungen sind beendet“, berichtet Ute Trienekens, die die Sternsinger-Aktion seitens des Pfarrgemeinderats begleitet. Gesucht waren auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler, Messdiener und Kommunionkinder, die die schöne Tradition in zum Teil liebevoll und fantasiereich zusammengestellten Gewändern fortführen.
 
Entsprechende Anmeldeformulare lagen in den Kirchen aus. Auch in den Schulen wurde für die Teilnahme an der Sternsinger-Aktion geworben. „Ganz wichtig sind natürlich auch Mütter und Väter oder junge Erwachsene und unsere Firmlinge, die die Gruppen auf ihrem Weg durch die Pfarrgemeinden begleiten oder für einzelne Gruppen ein Mittagessen bereiten können“, heißt es.
 
Nach den jeweiligen  Aussendungsgottesdiensten am 3. Januar um 9 Uhr in den Pfarrkirchen in Grevenbroich und Gustorf und sowie um 9.30 Uhr in Elsen und Noithausen starten dann die einzelnen Gruppen durch die Orte. Am Montag, 5. Januar, besuchen die Sternsinger das Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in der Grevenbroicher Innenstadt.
 
Seitens des Seelsorgeteams begleitet und betreut Diakon Manfred Jansen die Aktion. Mit ihm fahren die Sternsinger von Elsbach und Erft und deren Begleiter auch am Freitag, 2. Januar, nach Köln, um dort im Dom den offiziellen Aussendungsgottesdienst des Erzbistums Köln mitzuerleben.