Großer Gartentag im Nikolauskloster bei Glehn

Beim Gartentag im Park des Nikolausklosters gibt es immer etwas zu tun.
Beim Gartentag im Park des Nikolausklosters gibt es immer etwas zu tun.
„Dann legte Gott einen Garten an“, heißt es in der Bibel. Was für den lieben Gott ganz einfach war, ist für den Menschen eine ziemliche Arbeit. Umso mehr, wenn der Garten gleich ein ganzer Park ist, wie im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn.
 
Der Herbst ist da. Das Jahr ist im letzten Drittel jetzt wollen wir mit vereinten Kräften draußen alles auf Vordermann bringen. Für den „Gartentag“ am Samstag, 29. Oktober, werden daher tatkräftige Helfer gesucht, um den Klosterpark winterfest zu machen. Dabei stehen kleine und große Gartenarbeiten und das Aufräumen des Freigeländes auf unserem Plan. Wie in den letzten Jahren, ist gute Gemeinschaft garantiert. Eine kräftige Klostersuppe gibt es als Stärkung dazu, und es gibt viel zu lachen.
 
„Unser Kloster soll auch weiterhin eine Oase bleiben, in der sich Menschen wohlfühlen. Jeder der uns dabei helfen möchte ist herzlich willkommen, auch nur für eine Stunde“, sagt Pater Felix, der Rektor des Hauses. Gartengeräte dürfen gern mitgebracht werden, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wer helfen möchte, meldet sich ab 9 Uhr bei Pater Felix im Kloster.