Großes Fest in Hoeningen

In St. Stephanus wird eine Festmesse gefeiert. Foto: TZ
In St. Stephanus wird eine Festmesse gefeiert. Foto: TZ
Rund um die alte Vikarie in Hoeningen, in der mit Vikar Nettekoven ein späterer Kölner Generalvikar und Weihbischof gewohnt hat, steigt jetzt ein großes Fest.

Der Runde Tisch in Hoeningen wird am Sonntag, 22. Mai, ein Fest unter dem Motto „Macht alle mit und seid lebendige Bausteine unserer Gemeinde“ ausrichten. Mit der Festmesse in der Kirche St. Stephanus um 11.15 Uhr beginnt die Veranstaltung. Nachdem in den letzten Jahren in Hoeningen keine eigene Pfarrfeste mehr gefeiert wurden, soll die frühere Tradition der Geselligkeit wieder belebt werden. Alle Mitglieder der Gemeinde und ihre Freunde sind eingeladen zur Begegnung um die alte Vikarie, die sich Dank der Initiative und des Engagements des Kirchenvorstands zu einem Schmuckstück entwickelt hat. Pünktlich zum Fest wurde die Außenanlage hinter dem Komplex hergerichtet. Freilich fehlt es für die Inneneinrichtung noch an einigem. Daher ist der Erlös des Festes auch für die alte Vikarie bestimmt. Neben der Bewirtung mit kalten und warmen Getränken, Speisen vom Grill, Kuchen und Waffeln gibt es Planwagenfahrten, Kinderschminken und Kreatives für Jungen und Mädchen. "Es wäre auch schön, wenn viele Christinnen und Christen aus unserem Pfarrverband Rommerskirchen-Gilbach an diesem Sonntag das Fest in Hoeningen besuchen würden", wirbt Dechant Monsignore Franz Josef Freericks, der leitende Pfarrer.

Der Reigen der Geselligkeit am Gilbach geht weiter: So wie die Gemeinde St. Briktius Oekoven am Dreifaltigkeitstag, 19.Juni, zum Pfarrfest bittet, richtet die Gemeinde St. Martinus Nettesheim am Fronleichnamstag, 23. Juni, ein buntes Programm für Jung und Alt aus. Die Gemeinde St. Peter Rommerskirchen ist am 18. September an der Reihe. Die Gemeinde St. Antonius Evinghoven lädt am 2. Oktober zum Erntedankfest auf den Antoniterhof ein.