Hackenbroicher Jugendtreff: Pfarrgemeinde protestiert gegen Wegfall von Fachkraftstelle

Ihren Protest ausgedrückt hat die Pfarrgemeinde St. Michael im Dormagener Süden gegen die Pläne der Stadt, im Kinder- und Jugendtreff (KJT) St. Katharina in Hackenbroich zum neuen Kalenderjahr eine Sozialpädagogen-Stelle zu streichen.
 
„Das würde eine Reduzierung der pädagogischen Fachkräfte um ein Viertel bedeuten. Die Folge dieser Kürzung wäre der Wegfall von Angeboten für Kinder und Jugendliche, eine Einschränkung von Ferienangeboten und die Streichung von pädagogischen Workshops, Kursen und Projekten“, so Pfarrer Peter Stelten. Dabei seien insbesondere in Hackenbroich viele Familien auf eine Unterstützung und eine fachlich qualifizierte pädagogische Betreuung ihrer Kinder angewiesen.
 
„Uns ist der Erhalt der vier Sozialpädagogen-Stellen im Kinder- und Jugendtreff St. Katharina sehr wichtig, um die Quantität und Qualität der dort stattfindenden pädagogischen Arbeit weiter fortführen zu können“, heißt es. Stelten bat die Gläubigen, dieses Anliegen zu unterstützen. In den Kirchen liegen Unterschriftslisten aus.