Hilfe statt Abtreibung

Hilfe statt Abtreibung
Schon seit mehr als 20 Jahren veranstalten evangelische und katholische Christen nach Ostern die „Woche für das Leben“. Im thematischen Zusammenhang mit dieser Aktion wird am 5. und 6. Mai in der Meerbuscher Gemeinde St. Mauritius und Heilig Geist die „Babyflaschen-Aktion®“ mit dem Motto „Hilfe statt Abtreibung“ durchgeführt. Dabei wird die Arbeit des überkonfessionellen Projekts „1000plus“ vor und nach den Gottesdiensten kurz vorgestellt. Jedes Gemeindemitglied kann sich an einem Informationstisch noch ausführlicher bei einem Mitarbeiter von „1000plus“ informieren und eine zur Sammeldose umfunktionierte Babyflasche mit nach Hause nehmen, um diese mit einer Spende für Schwangere in Not zu füllen. Die Flaschen werden dann innerhalb von drei Wochen wieder in der Gemeinde eingesammelt.
 
Die Termine sind am 5. Mai um 17 Uhr in St. Mauritius, und um 18.30 Uhr in Heilig Geist, sowie am 6. Mai um 9.30 Uhr in Heilig Geist bzw. um 11Uhr in St. Mauritius.
 
Mit einem klaren Ja zum Leben berät „1000plus“ deutschlandweit derzeit mehr als 8000 Schwangere pro Jahr. Die Direkt-Beratung von „1000plus“ erfolgt vor allem telefonisch, per E-Mail oder im persönlichen Gespräch, während die Online-Beratung in Internetforen stattfindet.