Himmelsstürmer: Neuer Chor für Kinder und Jugendliche im Nikolauskloster

Pater Felix Rehbock (rechts) hat in der Chorleitung schon Erfahrung.
Pater Felix Rehbock (rechts) hat in der Chorleitung schon Erfahrung.
Für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren, die Freude am Singen, Tanzen und Spielen eines Instruments haben, gibt es bald einen Chor im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn: die „Himmelsstürmer“. Die Proben finden zweimal im Monat samstags jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Das erste Treffen ist am 3. September geplant.
 
Interessierte können sich bei Pater Felix Rehbock, dem Rektor des Hauses, melden, der mit einigen musikbegeisterten Eltern die Leitung übernimmt. Bei den „Himmelsstürmern“ werden junge Talente entfaltet und gefördert. An den Treffen sollen die Kinder und Jugendlichen selbst erfahren, dass sich Kirche und Glaube sehr wohl mit dem Alltag verbinden lassen. „Wie Pommes ohne Ketchup, so bin ich ohne Jesus“, so heißt es in einem der neuen, griffigen Liedtexte.
 
Gegründet werden die „Himmelsstürmer“ mit der Absicht, Kindern und Jugendlichen einen positiven Zugang zu Kirche, Glauben und dem Gott der Bibel zu vermitteln. „Was wir als Christen glauben, besingen die Kids und Teens in ihren Liedern und wollen es an andere weiter geben“, so Pater Felix. Der Chor wird im Nikolauskloster die Kinder- und Familiengottesdienste begleiten, aber auch immer einmal wieder in die eine oder andere Pfarrgemeinde gehen und den Menschen von Jesus und seiner Botschaft erzählen. Information und Anmeldung unter Telefon (0 21 82) 82 99 60.