Integrationsverein unterstützt Grevenbroicher Messdiener

Wie beim Messdiener-Turnier im Fußball ist beim Ferienabenteuer Integration gefragt.
Wie beim Messdiener-Turnier im Fußball ist beim Ferienabenteuer Integration gefragt.
Die Messdienergemeinschaft MINISEGEN im Seelsorgebereich "Elsbach/Erft" hat mit „DeIn Grevenbroich“ (Demokratische Integration Grevenbroich) einen neuen Unterstützer für das nächste Ferienabenteuer gefunden.

Das Team „Ferienabenteuer“ möchte mit der Stadtranderholung „Abenteuer in Sherwood Forest“ Grundschüler aus allen Milieus ansprechen. Ziel ist es, Jungen und Mädchen eine Plattform zu bieten, auf der sie alle nicht mehr und nicht weniger als Kinder sind, die gemeinsam spielen, gestalten, wetteifern – und sich kennen lernen.

Im Mittelpunkt der Stadtranderholung, die von Ehrenamtlern der Messdienergemeinschaft MINISEGEN ("Ministranten aus Stadtmitte, Elsen, Gustorf, Elfgen und Noithausen") und anderen Freiwilligen organisiert wird, steht die Sage um Robin Hood. Die Geschichte vom „Rächer der Enterbten“ und Maid Marian vermittelt viele Werte, die man ohne langes Nachdenken bejahen kann: Gerechtigkeit und Gleichberechtigung, Freiheit und der Mut, sich gegen Unterdrückung zu wehren. Und so bietet das Motto einige Punkte, um eine gemeinsame Wertebasis aufzubauen, um eine Wertegemeinschaft entstehen zu lassen.

Um auch Kinder aus Migrationsmilieus anzusprechen und für das Ferienabenteuer zu begeistern, hat man in „DeIn Grevenbroich“ einen wichtigen Unterstützer gefunden. „DeIn Grevenbroich“ ist seit Februar 2010 im Integrationsrat der Stadt aktiv. Bei den Mitgliedern und Freunden handelt es sich um engagierte Menschen mit Migrationshintergrund aus Grevenbroich (Schüler, Studenten, Angestellte, Selbständige, Freiberufler). Das Ziel der Gruppe ist es, über den Integrationsrat eine Brücke zwischen der Stadtverwaltung und den Menschen mit Migrationshintergrund zu bauen.

Der Teilnehmerbeitrag fürs Ferienabenteuer konnte durch zahlreiche Spenden Grevenbroicher Unternehmen auf 35 Euro gesenkt werden. Darüber hinaus hat sich der Rotary Club Grevenbroich bereit erklärt, die Beiträge für Kinder ganz oder teilweise zu übernehmen, deren Familien die Summe nur schwer aufbringen können. Näheres im Internet: www.minisegen.de