Interreligiöser Dialog beim Spargelessen

Interreligiöser Dialog beim Spargelessen
Seit vielen Jahren lädt die Neusser Stadtverordnete Waltraud Beyen (CDU) Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften zu einem Spargelessen ein und schafft damit einen Rahmen für Gespräche, die dem Kennenlernen und dem Austausch über die Grenzen von Religionen, Konfessionen und Nationalitäten hinweg dienen. Das Kloster Langwaden bot dafür wieder die passende Kulisse.
 
Beyen, die 2015 von der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss als "Frau des Jahres" ausgezeichnet wurde, hatte wieder zahlreiche Vertreter, insgesamt fast vierzig an der Zahl, zusammengebracht; die Neusser Politik war ebenfalls mit dabei, an der Spitze der stellvertretende Bürgermeister Dr. Jörg Geerlings.
 
In seinem Grußwort spannte Kreisdechant Msgr. Guido Assmann einen Bogen von der Heiligen des Tages, Katharina von Siena, die am 29. April 1380 gestorben ist. Vor zwanzig Jahren wurde sie zur Schutzheiligen Europas erklärt, weil ihr ein gutes Verständnis und ein friedliches Zusammenleben der Völker wichtig war. Damit sei sie auch heutzutage noch ein Vorbild.