Jugendferienwerk: Gelungene Reise nach Barcelona

Gruppenbild an der Sagrada Familia in Barcelona.
Gruppenbild an der Sagrada Familia in Barcelona.
Mediterranes Klima, moderne Architektur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten gab es für gut 20 Teilnehmer einer Städtereise des Jugendferienwerks Grevenbroich im Seelsorgebereich "Elsbach/Erft" zu sehen. Bei sommerlichen Temperaturen verbrachten sie sechs ereignisreiche Tage in Barcelona.
 
Los ging es mit einer ausgiebigen Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Kataloniens. Reiseführerin Conchita zeigte der interessierten Gruppe die schönsten Ecken ihrer Stadt und gab wertvolle Tipps zur Gestaltung des Aufenthalts. Am zweiten Tag stand dann auch schon eines der Highlights auf dem Programm. Die Besichtigung des Camp Nou, der Spielstätte des FC Barcelona, stand an. Kombiniert mit einer Tour durch das Museum konnte man so eines der größten und beeindruckendsten Fußballstadien der Welt besichtigen.
 
Mit der Seilbahn ging es hinauf auf den Montjuic, dem Haus- und Hofberg Barcelonas. Dieser ist zugleich die „grüne Lunge“ der Stadt und beinhaltet neben zahlreichen Parkanlagen und Erholungsgebieten auch das Dorf sowie die Stätten der Olympischen Spiele von 1992. Zur Wochenmitte kletterten die Temperaturen auf 24 Grad, so dass sich das Programm sozusagen von allein aufstellte. „Barceloneta“, das moderne Strandviertel Barcelonas, war nun das angesagte Ziel.
 
Ein Tag stand dann ganz im Zeichen Antoni Gaudis. Für 11 Uhr war die Besichtigung der „Sagrada Familia“, der bis heute unvollendeten Kirche, angesagt. Sichtlich bewegt ließen sich alle viel Zeit beim Entdecken der erstaunlichen Künste Gaudis. Nach einer Stärkung zum Mittag ging es zum „Casa Mila“, einem der berühmtesten von Gaudi geschaffenen Wohnhäuser. Nicht nur hier ließen sich eine tolle Aussicht über die Stadt bewundern und zahlreiche Fotos schießen. Den programmatischen Abschluss bildete dann der „Parc Güell“ im Norden der Stadt.
 
Zahlreiche Eindrücke brachten die Grevenbroicher aus Barcelona mit nach Hause und sammelten bereits erste Ideen für die nächste Städtereise. Wohin diese geht, ist noch offen. Aber auch schon vorher ist ein Wiedersehen möglich. So bietet das Jugendferienwerk mit dem Segeltörn auf dem Ijsselmeer, der Kanutour durch Schweden sowie der Skifreizeit nach Österreich gleich drei weitere Freizeiten für die Altersklasse ab 16 Jahren an. Informationen dazu gibt es auf der Internetpräsenz www.jugendferienwerk-gv.de