Jugendferienwerk Grevenbroich gegründet

Zum Grevenbroicher
Zum Grevenbroicher "Sola" sollen neue Angebote kommen.
Der Kirchengemeindeverband "Elsbach/Erft" hat eine neue Gruppierung: Im "Cafe Kultus" haben elf Jugendliche und junge Erwachsene das Jugendferienwerk (JFW) Grevenbroich gegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben dem bereits bestehenden Sommerlager ("Sola") weitere Freizeit- und Bildungsmaßnahmen anzubieten.

Ziele des JFW sind die Schaffung neuer Kontaktmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Schaffung eines Mitarbeiterpools, die Schaffung gleicher Standards im Hinblick auf die Qualität der einzelnen Maßnahmen und die Schaffung neuer Tätigkeitsfelder für ehemals in der Jugendarbeit Aktive.

Der aktuelle Mitgliedsbeitrag liegt bei zwölf Euro pro Jahr für Einzelmitglieder beziehungsweise 30 Euro für Familien mit bis zu fünf Personen. Ein freiwillig höherer Beitrag ist möglich. Man kann wählen, ob man aktives Mitglied oder Fördermitglied werden möchte. 

Das Jugendferienwerk Grevenbroich hat bereits das nächste Sommerlager unter Dach und Fach gebracht. Ziel der Reise vom 21. Juli bis zum 4. August ist der Luftkurort Bezau im Bregenzerwald in Österreich. Mitfahren können acht- bis 15-jährige Mädels und Jungs aus Grevenbroich und Umgebung. Informationen und Anmeldeformulare bei Christian Jung unter Telefon (0 21 81) 2 12 94 69 oder im Internet: www.das-sola.de.