Kammerchor Knechtsteden mit spannendem Programm

Kantor Bert Schmitz leitet den Kammerchor.
Kantor Bert Schmitz leitet den Kammerchor.
Ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm aus vier verschiedenen Jahrhunderten bereitet der Kammerchor Knechtsteden mit seinem Leiter Kantor Bert Schmitz vor.
 
Es steht unter dem Titel „Magnificat anima mea“ (Hoch preise meine Seele den Herrn). Es ist ein österliches Programm, das tiefes Erstaunen über das leere Grab genauso zum Ausdruck bringt wie überbordende Freude über die Auferstehung Jesu Christi. Zusammengestellt ist es aus Werken von Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach, Giuseppe Verdi über Olivier Messiaen bis hin zu Vytautas Miškinis, einem Komponisten aus neuester Zeit.
 
Diese aus so unterschiedlichen Epochen stammenden Werke jeweils ihrer Zeit und ihrem Stil angemessen zu interpretieren, ist eine große Herausforderung für den Kammerchor. Doch unter der versierten Leitung von Bert Schmitz mit seinem großen Erfahrungsschatz nicht nur in der Aufführung alter Musik steht zu hoffen, dass das Konzert am Sonntag, 22. April, in der Basilika in Knechtsteden ein großer Hörgenuss und auch ein geistliches Erlebnis werden wird. Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.