Katholischer Gefängnisverein bittet um Spenden

Katholischer Gefängnisverein bittet um Spenden
Der Katholische Gefängnisverein Düsseldorf e.V. möchte Gefangenen zum Weihnachtsfest eine Freude bereiten. Die Insassen des Gefängnisses sollen ein Paket geschenkt bekommen. Dazu bittet der Verein um Unterstützung:

„Auch in diesem Jahr führen wir wieder unsere Weihnachtssammelaktion durch. In unserer Justizvollzugsanstalt leben ständig ca. 830 Inhaftierte, davon sind mehr als die Hälfte arbeitslos. Wir sind hier bei der großen Zahl von Menschen, die keinerlei gesicherte Beziehungen nach „draußen“ haben, mit großer seelischer und materieller Not konfrontiert. Wir tun, was wir können, um diese Not zu lindern, sind uns aber bewusst, dass wir nur Zeichen setzen können. Alles andere wäre vermessen. Wir sammeln wie jedes Jahr Tee, Kaffee, Pulverkaffee, Zucker, Gebäck, Schokolade, Rauchwaren, Comics, Socken, Unterwäsche, T-Shirts, Kerzen, Skatkarten, Gesellschaftsspiele, Malblöcke etc., aber keine alkoholhaltigen Getränke, Pralinen o.ä., Spraydosen und Bücher.
Schön wäre es, wenn Sie einen Gruß an die Inhaftierten (ohne Namen und Adresse, also ohne Absender!) schreiben würden. Dieser Gruß bleibt für viele der einzige Brief, den sie in ihrer Haftzeit erhalten.“

Die Spenden nimmt der Gefängnisverein entgegen, auch viele Pfarrbüros beteiligen sich an dieser Aktion.
 
Mehr zum katholischen Gefängnisverein Düsseldorf: http://www.gefaengnisverein.de