kfd: 60-Jahr-Feier in Gohr und Broich

Seit 60 Jahren dabei: Helene Güsgen, Odilia Weitz und Maria Breitmar.
Seit 60 Jahren dabei: Helene Güsgen, Odilia Weitz und Maria Breitmar.
Die katholische Frauengemeinschaft Gohr und Broich begeht ihr 60-jähriges Bestehen. Den Jubiläumstag wollen die Mitglieder am 15. Oktober im Pfarr- und Jugendheim gebührend feiern. Mit einem Abendgottesdienst in der Kirche St. Odilia endet die Veranstaltung. 

Auch wenn sich 1980 mit dem Eintritt des ursprünglichen Frauen- und Müttervereins in die katholische Frauengemeinschaft Deutschlands – kfd – eine Namensveränderung ergeben hat, wenn heute statt einer einzigen Vorsitzenden ein Vorstandsteam tätig ist, und wenn Ökumene gelebt wird und zahlreiche evangelische Frauen willkommen und aktiv sind, so werden doch viele traditionelle Aufgaben weiter gepflegt. 

Die Frauen des Helferkreises sind im Besuchsdienst in ihren Bezirken tätig, die Gemeinschaft lädt zu Wallfahrten und Messfeiern ein. Ausflüge, gemeinsame Frühstücke und Nachmittagskaffees werden angeboten.  Während der Odilien-Oktav betreibt die kfd das Pilgerkaffee, und nach den Frühschichten ist der Tisch wie von selbst gedeckt. Die Karnevalssitzung der Frauen hat mittlerweile eine 45-jährige Tradition. Mit Spenden werden soziale Projekte unterstützt und Anschaffungen in und um die Kirche ermöglicht. "Es bleibt zu hoffen, dass die Gemeinschaft noch viele Jahre mit Freude und christlichem Miteinander ihre ehrenamtliche Tätigkeit fortführen kann", so die Gohrer und Broicher kfd-Frauen. Ganz besonders freuen sie sich, drei Mitglieder ehren zu dürfen, die von Beginn an dabei sind. Helene Güsgen, Odilia Weitz undf Maria Breitmar