Kinderbibelwoche im Familienzentrum: Noahs Arche

Kinderbibelwoche im Familienzentrum: Noahs Arche
„Es ist noch Platz in der Arche. Komm steig mit uns ein…“, so schallte es neulich durch alle Kindergärten im Pfarrverband Neuss-West/Korschenbroich. „Es ist noch Platz in der Arche“ war das Mottolied der diesjährigen Bibelwoche. Die Kindergartenkinder sind gemeinsam mit den Erzieherinnen zu Noah in die Arche gestiegen und haben so die Erzählung von Noah aus dem 1. Buch der Bibel, dem Buch Genesis kennengelernt.
 
In morgendlichen Impulsen wurde den Kindern die Geschichte von Noah in kurzen Abschnitten als Rollenspiel erzählt. Dabei haben die Erzieherinnen wie schon in den Jahren zuvor ihr schauspielerisches Talent unter Beweis gestellt. Am Ende waren sich alle einige: Das war „oscarreif!“. In den einzelnen Gruppen wurden dann die einzelnen Abschnitte der Noaherzählung durch Gespräche aber auch durch kreative Elemente weiter vertieft: Es wurden z.B. Tiermasken und Regenmacher gebastelt, die Geschichte von Noah mit und ohne Bilderbücher nochmal nacherzählt, neue Blumen gepflanzt, Regenbogen gebastelt, getanzt und vieles mehr. Auch das Singen kam nicht zu kurz. Neben dem Mottolied hatte jede Einrichtung eigene Lieder ausgewählt, die die Kinder im Rahmen der Woche gesungen haben. Ein Höhepunkt für die Kinder war sicherlich der letzte Teil der Erzählung, als die Taube, durch den Olivenzweig das Ende der Flut verkündet hat und der Regenbogen von Gott als Bundeszeichen in den Himmel gesetzt wurde.
 
Die Kinder unserer vier Kindertagestätten konnten so in der Bibelwoche erfahren, dass Gott trotz aller Zerstörung in der Welt den Menschen nicht vernichten will. Damals haben Noah und seine Familie überlebt, weil Gott den Menschen trotz allem liebt und als sein Ebenbild geschaffen hat. Gott hat Ihnen und damit auch uns einen neuen Anfang geschenkt. Für beides steht der Regenbogen – als Bundeszeichen zwischen Gott und den Menschen. Dieser Bund gilt auch heute noch und ist gleichzeitig für uns alle die Verpflichtung gut mit der Schöpfung Gottes umzugehen. Auch darüber haben die Kinder während der Bibelwoche nachgedacht.